Gute Vorsätze fürs neue Jahr bleiben häufig genau das: gute Vorsätze. Nach wenigen Tagen, Wochen oder spätestens Monaten sind sie in der Regel wieder vergessen. Alles bleibt beim Alten, obwohl wir tief in uns eine Veränderung wünschen. Dass es mit den guten Vorsätzen nicht klappt, liegt nicht an dir, sondern an der Technik. In diesem Artikel stelle ich dir eine Methode vor, die wirklich funktioniert und große Veränderung in dein Leben bringen kann: die tägliche Intention.

Eine Intention ist eine bewusste Entscheidung dafür, wie du in den Tag startest. Sie beschreibt das, was du dir idealerweise von deinem Tag erhoffst und wünschst – zum Beispiel, wie du dich fühlen willst, was du erreichen willst, wie du im Umgang mit anderen Menschen sein willst, worauf du achten willst, was du heute anders machen willst, und so weiter. Was immer es in deinem Fall ist.

Wenn du zum Beispiel häufig gestresst oder überfordert bist und das heute gerne vermeiden willst, dann könnte deine Intention lauten: Ich bin völlig ruhig und komme schrittweise voran.

Du kannst jeden Tag eine neue Intention wählen, je nachdem, was gerade ansteht oder was du gerade brauchst. Oder du bleibt längere Zeit bei ein- und derselben. Maximale Flexibilität. 😉

Wie du deine Intention setzt – in zwei Schritten:

  1. Triff die bewusste Entscheidung. Denke den Satz deiner Intention, sprich ihn laut aus oder schreib ihn auf. Wichtig dabei: Damit das Unterbewusstsein deine Botschaft aufnimmt, muss der Satz positiv und in der Gegenwart formuliert sein. So, als wäre er bereits jetzt Wirklichkeit. “Ich werde ruhig bleiben” ist in der Zukunft formuliert. Besser ist: “Ich bin ruhig”. “Ich lasse mich nicht stressen” ist negativ formuliert; Verneinungen wie “nicht” und “kein” versteht das Unterbewusstsein nicht. Auch hier ist besser: “Ich bin ruhig.”


  2. Fühle dich hinein. Wie fühlt sich das an, wenn deine Intention eintritt? Was löst das in dir aus? Spiel die Szenen im Kopf durch. Lass deine Fantasie spielen. Versuche, für einen Moment so zu empfinden, als wäre dein Wunsch bereits Realität.

Für die beiden Schritte brauchst du nicht mehr als fünf Minuten einzuplanen, aber je länger und intensiver du dich der Sache widmest – umso besser. 🙂

Tägliche Intention: Warum funktioniert das? 

Aus zwei Gründen: 

  1. Dein gedanklicher Fokus ist auf das ausgerichtet, was du willst. Es ist so: Deine Gedanken bestimmen deine Gefühle. Deine Gefühle beeinflussen maßgeblich deine Entscheidungen und Handlungen. Und deine Entscheidungen und Handlungen sind der Grund für deine Erfahrungen. Naja, und deine Erfahrungen, die sind nichts anderes als dein Leben. 🙂 Dein Fokus bestimmt über deine Wahrnehmung der Realität.

    Ein Beispiel: Eine Freundin erzählt dir davon, dass sie schwanger ist und in den darauffolgenden Tagen fallen dir plötzlich immer wieder schwangere Frauen auf. Die waren natürlich schon immer in deinem Umfeld unterwegs, aber du nimmst sie erst jetzt bewusst wahr. Hier ist dein Fokus am Werk. Dein Wahrnehmungsfilter funktioniert.


  2. Dein Körper zieht energetisch das an, was du willst. Wenn du dich emotional einstimmst auf das, was du gerne in dein Leben holen möchtest, steigerst du die Wahrscheinlichkeit, dass es in dein Leben kommt, um ein Vielfaches. Denn Gleiches und Gleiches zieht sich an. Je mehr du deine Intention also nicht nur denkst, sondern auch fühlst, desto eher wird sie Wirklichkeit.

    Sicher kennst du das auch: Es gibt Menschen, die das Glück geradewegs anzuziehen scheinen. Alles läuft glatt und nach einem Erfolg kommt der nächste. Auf der anderen Seite gibt es Menschen, die sich vom Pech verfolgt fühlen und in einer Art Negativspirale festhängen. Häufig kommen wir hier erst wieder heraus, wenn ein richtiger Tiefpunkt erreicht ist, der uns wachrüttelt und neue Energie freisetzt. Es sei denn, wir arbeiten bewusst daran, das Blatt vorher zu wenden … 😉

Lass mich gerne wissen, was du über das Thema denkst und wie deine Erfahrungen damit sind! Ich freue mich über jeden Kommentar – unter diesem Beitrag, auf Instagram oder Facebook. 🙂

Das könnte dich auch interessieren:

Blogartikel:

Hier geht es zur Blog-Übersicht.


Regelmäßiger Inspirationsservice für dein positives Mindset  abonniere jetzt meine Mind-Matters-Mail!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.